Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg erhöhen sich um 700

13.10.2020 17:38

Stuttgart (dpa/lsw) - In Baden-Württemberg hat sich die Zahl der neu
mit dem Coronavirus Infizierten im Vergleich zum Vortag um 700
erhöht. Damit liegt die Zahl der bestätigten Fälle bei 55 625, teilte

das Landesgesundheitsamt am Dienstag mit. Die Zahl der im
Zusammenhang mit dem Virus Verstorbenen stieg um 6 auf 1909. Als
genesen gelten laut der Behörde 46 726 Menschen - 264 Personen mehr
als am Montag.

Im Schnitt haben sich in den vergangenen sieben Tagen 32,3 Personen
pro 100 000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. In Stuttgart lag der
Wert fast unverändert bei 69,7 und damit weiter deutlich über der
kritischen Schwelle von 50. Für den Landkreis Esslingen wurde am
Dienstag eine Inzidenz von 77,6 angegeben.

Fünf Stadt- beziehungsweise Landkreise liegen mit mehr als 45
Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern nur noch knapp unter dem
kritischen Wert von 50. Am nächsten dran am Warnwert ist die Stadt
Mannheim mit 48,3 Infizierten pro 100 000 Einwohner.