Stadt und Landkreis Schweinfurt überschreiten Corona-Warnstufe

13.10.2020 15:05

Schweinfurt (dpa) - Stadt und Landkreis Schweinfurt haben in der
Corona-Pandemie die wichtige Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100
000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Für die Stadt meldete
das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am
Dienstag (Stand: 08.00 Uhr) einen Wert von 54,28; für den Landkreis
51,11. Auch der Landkreis Rottal-Inn liegt mittlerweile mit 52,67
über der bundesweit wichtigen Warnstufe.

Corona-Brennpunkte sind zudem weiter die Landkreise Regen (86,55) und
Fürstenfeldbruck (66,12) sowie die Städte München (53,70), Memmingen

(58,96) und Rosenheim (72,38). Augsburg liegt mit 48,89
Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen noch knapp unter
der kritischen Marke. Für den Landkreis Berchtesgadener Land weist
das LGL einen Inzidenzwert von 65,14 aus.

Seit Beginn der Corona-Krise haben die Gesundheitsämter bayernweit 74
036 Corona-Fälle registriert.