54 neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein - 13 Erkrankte in Kliniken

10.10.2020 10:02

Kiel (dpa/lno) - Bei Corona-Tests in Schleswig-Holstein sind 54 neue
Infektionen nachgewiesen worden. Die Zahl der Fälle seit Beginn der
Pandemie im Norden erhöhte sich damit bis Freitagabend auf 5209, wie
aus den von der Landesregierung im Internet veröffentlichten Zahlen
hervorgeht. Nach Schätzung des Robert Koch-Instituts gelten rund 4600
von ihnen als genesen. Am Donnerstag waren 79 Neuinfektionen gezählt
worden.

Allein 25 der 54 neuen Fälle vom Freitag wurden im Kreis Segeberg
festgestellt. Darunter seien 14 Saisonarbeiter eines
landwirtschaftlichen Betriebs bei Bad Bramstedt, teilte die
Kreisverwaltung mit. Die anderen Fälle beträfen zwei Reiserückkehrer

aus Polen und Kontaktpersonen von bereits infizierten Menschen. In
den übrigen Kreisen blieben die Neuinfektionen am Freitag im
einstelligen Bereich oder ganz aus.

Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Virus Sars-CoV-2
in Schleswig-Holstein gestorben sind, liegt nach wie vor bei 162. In
Krankenhäusern wurden am Freitag 13 Covid-19-Patienten behandelt,
zwei weniger als am Vortag.