Berlin: Corona-Fallzahl steigt stark - Warnwert weiter überschritten

09.10.2020 18:01

Berlin (dpa) - Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen in
Berlin ist erneut kräftig gestiegen, der wichtige Warnwert von 50
Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben
Tage wird weiter überschritten. Innerhalb eines Tages wurden 443 neue
Fälle erfasst, wie aus dem Lagebericht der Gesundheitsverwaltung vom
Freitag hervorgeht. Am Donnerstag hatte es mit 498 Neuinfektionen den
stärksten Zuwachs binnen 24 Stunden seit Beginn der Pandemie gegeben.

Der etwa für Reisen in andere Bundesländer wichtige Wert der
Neuinfektionen im Verhältnis zur Einwohnerzahl bleibt in der
Hauptstadt über der kritischen Schwelle von 50: 56,4 Fälle pro
100 000 Einwohner wurden in den vergangenen sieben Tagen registriert.
Das ist noch einmal ein Anstieg im Vergleich zum Donnerstag (52,8).

Seit Beginn der Pandemie sind in Berlin 234 Menschen im Zusammenhang
mit dem neuartigen Erreger gestorben, mehr als 14 000 gelten als
genesen. Die Gesamt-Fallzahl liegt jetzt bei 17 555.

Seit vergangenem Samstag gelten in Berlin zwar bereits neue
Regelungen zur Eindämmung des Virus, wie eine Maskenpflicht in Büros.
Von diesem Samstag an kommt unter anderem eine Sperrstunde hinzu.