Auf zwei Hochzeiten mit Corona - Bielefeld bittet Bundeswehr um Hilfe

08.10.2020 17:15

Bielefeld (dpa/lnw) - Nach einem positiven Coronabefund bei einem
Mann in Bielefeld hat die Stadt Amtshilfe bei der Bundeswehr
angefordert. Grund: Der Infizierte war zuvor am Wochenende zu Gast
auf zwei Hochzeiten mit jeweils 150 Gästen, wie die Stadt am
Donnerstag mitteilte. Für die nötige Nachverfolgung müsse das
Personal im Gesundheitsamt massiv aufgestockt werden, sagte
Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. «Nicht alles, was erlaubt ist, ist
vernünftig. Wir müssen alle gemeinsam aufpassen, dass uns die
Situation nicht aus den Händen gleitet», sagte Nürnberger.

Der sogenannte Inzidenzwert - die Zahl der Neuinfektionen in den
vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner - war am Donnerstag in
Bielefeld entgegen dem landesweiten Trend in NRW auf 20,6 gesunken.
Ab einem Wert von 50 sind zwingend zusätzliche Maßnahmen
vorgeschrieben.