Kritischer 7-Tage-Wert in Offenbach - 306 Neuinfektionen in Hessen

08.10.2020 15:56

Wiesbaden (dpa/lhe) - In Hessen haben sich binnen 24 Stunden 306
Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der
Fälle seit Beginn der Pandemie kletterte auf insgesamt 20 662, wie
das Sozialministerium in Wiesbaden am Donnerstag (14.00 Uhr)
mitteilte. Offenbach liegt bei der sogenannten 7-Tages-Inzidenz
weiterhin über dem kritischen Wert von 50. Binnen sieben Tagen traten
dort laut Ministeriumsangaben 51,3 Neuinfektionen pro 100 000
Einwohner auf. Die Stadt Offenbach selbst sprach gar von 68,3 Fällen.

Differenzen zwischen Stadt- und Landeszahlen lassen sich auf
unterschiedliche Zeitpunkte der Berechnung zurückführen. In Frankfurt
lag die 7-Tages-Inzidenz bei 47, im Kreis Groß-Gerau bei 39,1.

Das Eskalationskonzept der Landesregierung sieht beim Überschreiten
verschiedener Inzidenzwerte gestaffelte Warnstufen vor. Ab einer
Inzidenz von 20 sind dies etwa erhöhte Aufmerksamkeit. Über einem
Wert von 35 sind weitere Beschränkungen möglich. Ab einem Wert von 50
greift laut Sozialministerium ein «konsequentes
Beschränkungskonzept».

Hessenweit starben bislang 557 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19.
Das war ein Todesfall mehr als am Mittwoch.