Corona-Neuinfektionen in Lettland erreichen erneut Rekordwert

08.10.2020 14:30

Riga (dpa) - In Lettland hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen
erneut einen Rekordwert erreicht. In dem baltischen EU-Land wurden am
Donnerstag 109 positive Tests innerhalb von 24 Stunden verzeichnet,
wie die nationale Gesundheitsbehörde in Riga mitteilte. Dies ist de
r
höchste Anstieg binnen eines Tages seit Beginn der Pandemie. Der
bisherige Höchstwert lag bei 95 Neuinfektionen - er wurde Ende
September erfasst.

Lettland mit seinen 1,9 Millionen Einwohnern verzeichnete insgesamt
bislang 2370 bestätigte Infektionen und 40 Todesfälle in Verbindung
mit dem Coronavirus. Damit gehört der Baltenstaat zu den am wenigsten
von der Pandemie betroffenen Ländern in Europa. Wie in vielen anderen
EU-Staaten nahmen die Infektionszahlen zuletzt aber zu.

Im Kampf gegen das Virus hat die Regierung in Riga die Maskenpflicht
im öffentlichen Nahverkehr wiedereingeführt. Wie schon vorübergehen
d
im Frühjahr müssen Fahrgäste in Bussen, Straßenbahnen und Zügen
seit
dem 7. Oktober Mund und Nase bedecken. Weiter gelten Abstandsregeln
und Hygienevorschriften. Auch die Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen
bleibt beschränkt. 

Weitergehende Maßnahmen sind vorerst nicht geplant. Regierungschef
Krisjanis Karins sagte am Dienstag im Rundfunk, dass das Kabinett
gegenwärtig nicht erwäge, erneut einen Ausnahmezustand ausrufen. 
«Wir
müssen lernen, unter den Bedingungen des Virus so normal wie möglich
zu leben». Bei disziplinierter Befolgung der geltenden Regeln und
Empfehlungen können erhebliche Einschränkungen vermieden werden.