Weniger Übernachtungen: Corona-Delle selbst im August

08.10.2020 08:26

Wiesbaden (dpa) - Auch im Hauptreisemonat August hat die deutsche
Tourismusindustrie die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen.
In den Unterkünften mit mindestens zehn Betten wurden in dem Monat
49,6 Millionen Übernachtungen registriert und damit 14,2 Prozent
weniger als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am
Donnerstag berichtete. Vor allem die ausländischen Besucherinnen und
Besucher sind ausgeblieben: Ihre Übernachtungszahl sank im
Jahresvergleich um 56 Prozent auf 4,7 Millionen.

Auch wenn gefühlt fast jeder Urlaub in Deutschland gemacht hat: Die
Zahl der Übernachtungen von Inländern ging um 4,7 Prozent auf 44,9
Millionen zurück. Hier konnten fehlende Geschäftsreisen nicht
ausgeglichen werden. In den ersten acht Monaten liegen die Hotels und
andere Betriebe nun mit 212,2 Millionen Übernachtungen 37,4 Prozent
hinter dem Vorjahreszeitraum zurück.