Thüringen schließt sich Beherbergungsverbot nicht an

07.10.2020 17:36

Erfurt (dpa) - Thüringen schließt sich dem Beherbergungsverbot für
Urlauber aus inländischen Corona-Risikogebieten nach Angaben des
Gesundheitsministeriums in Erfurt nicht an. Das Land habe bei der
Schaltkonferenz der Chefs der Staatskanzleien der Länder mit
Kanzleramtschef Helge Braun eine entsprechende Erklärung abgegeben,
sagte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch auf Anfrage.

Thüringen vertrete die Meinung, dass die Entscheidung letztlich bei
den Gesundheitsämtern der Gebiete mit erhöhten Infektionszahlen
liegen müsse, ob sie ein Ausreiseverbot für ihre Bürger verhängten.

Thüringen war bereits im Juni bei Beschränkungen für die Hotellerie
aus dem Reigen der Bundesländer ausgeschert.