US-Generäle wegen Corona-Kontakts in Quarantäne

06.10.2020 21:51

Washington (dpa) - In den USA haben sich mehrere hochrangige
Generäle, darunter Generalstabschef Mark Milley, Medienberichten
zufolge wegen eines Corona-Kontakts vorsorglich in Quarantäne
begeben. Sie arbeiteten bis auf Weiteres von Zuhause, berichteten am
Dienstag unter anderem der Sender CNN sowie mehrere US-Zeitungen.

Das Verteidigungsministerium erklärte daraufhin, die Betroffenen
seien auf eine mögliche Infektion hin getestet worden. Bislang habe
keiner der Betroffenen, darunter auch Anführer der Teilstreitkräfte,
Krankheitssymptome. Das Militär sei unverändert einsatzbereit, zumal
die Führung der Streitkräfte ihren Dienst auch an einem «alternativen

Arbeitsplatz» nachgehen könne.

Die Generäle hatten den Medienberichten zufolge vergangene Woche im
Pentagon an Besprechungen teilgenommen, bei denen auch der Vizechef
der Küstenwache, Admiral Charles Ray, zugegen war. Bei Ray war ein
Test auf das Coronavirus nach Angaben der Küstenwache am Montag
positiv ausgefallen. Er hatte sich testen lassen, nachdem er am
Wochenende leichte Symptome gehabt habe, hieß es.