Altmaier für mehr Klarheit bei innerdeutschen Corona-Reisevorgaben

06.10.2020 13:00

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich für
mehr Klarheit bei Corona-Vorgaben für Reisen innerhalb Deutschlands
ausgesprochen. «Ich glaube, dass es inzwischen so eine große Zahl
unterschiedlicher regionaler und länderspezifischer Regelungen gibt,
dass es für den einzelnen Bürger immer schwerer wird, das zu
durchschauen und zu erkennen», sagte der CDU-Politiker der
«Bild»-Zeitung. «Deshalb wünsche ich mir mehr Einheitlichkeit im
Vorgehen, das gilt dann für Berlin-Kreuzberg, genauso wie für
Gütersloh oder Hamm.»

Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz haben Einreisebeschränkungen
mit Quarantäneregeln und Pflichttests für Reisende aus besonders
betroffenen Gebieten innerhalb Deutschlands festgelegt. Auch Bayerns
Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert möglichst einheitliche
Quarantäne-Regeln aller Bundesländer für Reisende. Dazu solle es am
Mittwoch eine Schalte der Chefs der Staatskanzleien der Länder geben.