Hochschulen starten mit Mix aus Präsenz- und Online-Veranstaltungen

05.10.2020 04:55

Mainz/Trier (dpa/lrs) - In der Corona-Pandemie setzen die
rheinland-pfälzischen Hochschulen zum Start des Wintersemesters auf
eine Mischung aus Online- und Präsenz-Veranstaltungen. «So viel
Präsenzlehre wie möglich und so viele Onlineformate wie nötig»,
fasste ein Sprecher der Universität Koblenz-Landau beispielhaft die
Pläne zusammen. Die Vorlesungszeit soll am 2. November beginnen, etwa
zwei Wochen später als üblich.

Für die Hochschulen ergibt sich so ein Mix aus
Präsenzveranstaltungen, Hybrid-Formaten oder reinen
Online-Veranstaltungen. Besonders Erst- und Zweitsemester der
Bachelor- und Masterstudiengänge sollten von Präsenz-Veranstaltungen
profitieren, teilte die TU Kaiserslautern auf Anfrage der Deutschen
Presse-Agentur mit. Parallel dazu sollten sämtliche Vorlesungen oder
Seminare digitalisiert werden.