Slowakei registriert so viele Corona-Neuinfektionen wie noch nie

04.10.2020 19:06

Bratislava (dpa) - Die Slowakei hat zum dritten Mal in drei Tagen
einen Rekord bei den Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der
innerhalb von 24 Stunden registrierten Fälle lag bei 818, wie das
Nationale Gesundheits-Informationszentrum am Sonntag mitteilte. Dies
war der höchste Wert sei dem Ausbruch der Pandemie im März. Der
bisherige Höchstwert wurde einen Tag zuvor erfasst, er betrug 704
Fälle.

Dem Land stünden im Zusammenhang mit der zweiten Corona-Welle
schwierige Tage bevor, sagte Regierungschef Igor Matovic laut Agentur
Tasr. Die Zahl der Neuinfektionen werde rapide ansteigen, die
Kapazitäten des Gesundheitssystems könnten an ihre Grenzen kommen. Er
appellierte an die Bevölkerung, die Schutzmaßnahmen gegen eine
Ansteckung einzuhalten. «Bitte, wenn es möglich ist, gehen Sie nicht
zu Massenveranstaltungen von Sport, Kultur oder Kirche.»

In der Slowakei haben sich nach offiziellen Angaben bislang 13 139
Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. 55 Menschen starben demnach im
Zusammenhang mit dem Virus. Die Slowakei hat rund 5,5 Millionen
Einwohner. Das Land wird vom Robert-Koch-Institut nicht als
Risikogebiet eingestuft.

Im Nachbarland Tschechien soll ab Mitternacht in der Nacht zum Montag
erneut ein nationaler Notstand in Kraft treten. Die Regierung unter
Ministerpräsident Andrej Babis hatte die Ausrufung des
Ausnahmezustands wegen eines «raketenhaften Anstiegs» bei den
Corona-Zahlen beschlossen. Er ermöglicht es der Regierung unter
anderem, Bürgerrechte wie die Versammlungsfreiheit einzuschränken und
Maßnahmen ohne Zustimmung des Parlaments zu treffen. Zuletzt war in
Tschechien am Freitag mit 3792 Fällen ein neuer Höchststand bei den
täglichen Corona-Neuinfektionen erreicht worden.