Lettland lockert Corona-Einreisebeschränkungen

10.10.2020 15:37

Riga (dpa) - Lettland hat die coronabedingten Einreisebeschränkun
gen
gelockert. Die Quarantänepflicht gilt von Samstag an nur noch für

Einreisende aus Ländern, deren Infektionsrate pro 100 000 Einwohner
in den vergangenen zwei Wochen über der Rate Lettlands liegt. Bislang
lag die Grenze bei 25. Nach der von der Gesundheitsbehörde in Riga am
Freitagabend veröffentlichten Liste liegen nur vier Staaten unter dem
lettischen Wert von 40,4: Finnland, Norwegen, Zypern und der Vatikan.

Wer aus anderen Ländern in das baltische EU-Land einreist, muss sich
weiterhin für zehn Tage in Quarantäne begeben. Für Deutschland wurde

in der wöchentlich aktualisierten Liste ein Wert von 41,5 angegeb
en.
Auch besteht eine Registrierungspflicht bei der Ankunft.

Lettland mit seinen 1,9 Millionen Einwohnern verzeichnete bislang
insgesamt 2596 bestätigte Infektionen und 40 Todesfälle in Verbindung

mit dem Coronavirus. Dabei hatten die täglichen Infektionszahlen in
der vergangenen Woche zweimal in Folge einen Rekordwert erreicht.

Die Regierung in Riga hat deshalb neue Beschränkungen beschlossen,
die seit Samstag gelten. So wurde etwa die Teilnehmergrenze für
Veranstaltungen herabgesetzt. Für Städte und Regionen mit lokalen
Corona-Ausbrüchen wurden spezielle Schutzmaßnahmen erlassen.