US-Fußball: Auch Nashville zieht nach Corona-Fällen zurück

09.07.2020 19:42

Orlando (dpa) - Die nächste Mannschaft muss sich wegen Corona-Fällen
im Team vom Comeback-Turnier der Major League Soccer in den USA
verabschieden. Die MLS teilte am Donnerstag auf ihrer Homepage mit,
dass Nashville SC seine Teilnahme zurückgezogen hat, nachdem seit der
Ankunft in Orlando im US-Bundesstaat Florida neun Fußball-Profis
positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet wurden.

«Durch die Anzahl der positiven Tests war die Mannschaft nicht in der
Lage zu trainieren, seit sie in Orlando ist und wäre auch nicht in
der Lage zu spielen», sagte MLS-Chef Don Garber. Zuvor hatte bereits
Dallas FC seine Teilnahme absagen müssen, nachdem zehn Spieler und
ein Trainer positiv auf Covid-19 getestet worden waren.

In sechs Vierer-Gruppen soll das Turnier nun weitergespielt werden.
Die Partien finden im ESPN Wide World of Sports Complex in der Walt
Disney World statt. Die Mannschaften sind in zwei Resorts aufgeteilt
und müssen sich strengen Tests unterziehen. Die Gruppenphase soll gut
zwei Wochen dauern.