Internationales Festival La Strada zeigt Straßentheater im Park

08.07.2020 16:27

Bremen (dpa/lni) - Das internationale Festival der Straßenkünste La
Strada wird in diesem Jahr nicht wie üblich in der Bremer Innenstadt,
sondern in einem Park organisiert. «Eins ist sicher: Alles wird
anders», teilten die Organisatoren am Mittwoch mit und versprachen
ein AHA-Erlebnis, wobei die drei Buchstaben für Abstand,
Hygieneregeln und Alltagsmaske stünden. Beim Festival vom 4.-6.
September in Knoops Park steht demnach das Genre Straßentheater im
Fokus. Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz, Argentinien,
Belgien, Niederlande und Deutschland werden erwartet.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Zuschauer begrenzt, Karten
müssen vorab gekauft werden. Wie viel die Besucher bezahlen, können
sie selbst entscheiden: Der Preis ist dabei im Rahmen einer
Staffellung zwischen 5 und 50 Euro wählbar. In der Vor-Corona-Zeit
wurde nach den Vorstellungen auf öffentlichen Plätzen ein Hut
herumgereicht, in den die Menschen Geld legen konnten. Wegen der
geltenden Hygienebestimmungen sei dies in diesem Jahr nicht möglich.
«2020 ist besonders sicher und sicher besonders», so die
Festivalleiterin Gabriele Koch.