Hunderte Corona-Tests in freikirchlicher Gemeinde haben begonnen

08.07.2020 11:20

Euskirchen (dpa) - Nach Corona-Infektionen bei 13 Mitgliedern einer
Familie im nordrhein-westfälischen Euskirchen haben nach Angaben des
Kreises die Tests für Hunderte Mitglieder einer freikirchlichen
Gemeinde begonnen. Die gesamte Euskirchener Mennoniten-Gemeinde, die
auch komplett unter Quarantäne steht, muss sich diese Woche auf das
Virus testen lassen, wie ein Sprecher des Kreises am Donnerstag
mitteilte. Erste Ergebnisse könnten demnach am Freitag vorliegen. Als
Grenzwert für neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens
gelten 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen.

Zunächst war die Mutter der Familie mit Krankheitssymptomen ins
Krankenhaus gekommen und positiv auf Sars-Cov-2 getestet worden. Dann
wurde das Virus auch beim Vater und bei elf der 13 Kinder
nachgewiesen. Die Kinder waren den Angaben nach vorher noch in die
Schule der Mennoniten gegangen. Die Familie hatte wohl auch einen
Gottesdienst im Bethaus der Gemeinde besucht.