Thüringer CDU-Fraktion lehnt zu hohe Schulden ab

06.07.2020 17:30

Erfurt (dpa/th) - Die Thüringer CDU-Fraktion hat sich gegen eine zu
hohe Neuverschuldung Thüringens ausgesprochen. Das Konzept der
Christdemokraten im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der
Corona-Krise will CDU-Fraktionsvorsitzender Mario Voigt am Dienstag
(09.00 Uhr) in Erfurt präsentieren. Thüringens Wirtschaftsminister
Wolfgang Tiefensee (SPD) hatte vor wenigen Tagen für Furore gesorgt,
als er neue Schulden von rund 2,9 Milliarden Euro vorschlug, um die
Konjunktur im Freistaat wiederzubeleben.

Damit soll nach seinen Vorstellungen unter anderem ein 1,2 Milliarden
Euro schweres Konjunkturprogramm finanziert werden. Die CDU-Fraktion
fordert, Familien, Wirtschaft und Kommunen zu entlasten.