Ein Jahr nach Wahlsieg: Mitsotakis beliebtester Politiker

05.07.2020 13:53

Athen (dpa) - Knapp ein Jahr nach seinem Wahlsieg am 7. Juli 2019
genießt der griechische bürgerliche Regierungschef Kyriakos
Mitsotakis das Vertrauen der großen Mehrheit der Wählerschaft. Dies
ergab eine Umfrage, die am Sonntag in der Athener Wochenzeitung «To
Vima» veröffentlicht wurde.

Demnach haben 63 Prozent der repräsentativ befragten Wähler eine
positive Meinung zu Mitsotakis. Der frühere Regierungschef und
heutige Oppositionsführer Alexis Tsipras kommt nur auf 35 Prozent.
Zudem führt Mitsotakis' bürgerliche Partei Nea Dimokratia (ND) bei
der Sonntagsfrage bei allen Umfragen mit 17 bis 20 Prozentpunkten
Vorsprung auf Tsipras linker Syriza.  

Mitsotakis wird von Kommentatoren der griechischen Presse zugute
gehalten, dass er rechtzeitig Maßnahmen zur Eindämmung der
Corona-Pandemie getroffen hat. Griechenland ist eines der Länder mit
den wenigsten Infektionen in Europa. Er konnte zudem im März mit
einem harten Eingreifen der Sicherheitskräfte Tausende Migranten
daran hindern, aus der Türkei in die EU zu kommen.
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte sich damals bei
den Griechen dafür bedankt, der «europäische Schild» zu sein.

Mitsotakis stehen jedoch schwierige Aufgaben bevor: Wichtige Bereiche
der Wirtschaft - allen voran der Tourismus - leiden sehr unter den
Folgen des Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Zudem ist
Mitsotakis mit einer schweren außenpolitischen Krise konfrontiert.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan stellt zunehmend alle
Grenzen im Ägäischen Meer und im östlichen Mittelmeer in Frage.