Zwei neue Coronavirus-Fälle in Sachsen-Anhalt

03.07.2020 13:49

Magdeburg/Naumburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt hat sich die Zahl
neuer Coronavirus-Fälle nur geringfügig erhöht. Am Freitag meldete
das Sozialministerium nur zwei neue Fälle, die beide im
Burgenlandkreis festgestellt wurden. In allen anderen 13 Kreisen und
kreisfreien Städten blieben die Zahlen unverändert. Damit erhöhte
sich die Zahl aller nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen in
Sachsen-Anhalt seit Beginn der Pandemie auf 1882. Mehr als 93 Prozent
der bekannten Betroffenen gelten als genesen. 59 Menschen starben,
nachdem sie positiv auf das Virus getestet wurden.

Im Burgenlandkreis läuft gerade ein großangelegter Test bei allen
Beschäftigten des Schlachtbetriebs von Tönnies in Weißenfels.
Hintergrund ist, dass vor einer Woche ein Mitarbeiter positiv auf das
Coronavirus getestet worden war, der jedoch noch nicht im Werk
gearbeitet haben soll. Eigenen Angaben zufolge sind
am Tönnies-Standort in Weißenfels rund 2200 Menschen beschäftigt.

Bis zum späten Donnerstagabend waren alle der zunächst 1014 Tests
negativ. Die Tests laufen weiter. Am Freitag wollte der
Burgenlandkreis über den aktuellen Stand informieren.