Quarantäne in Flüchtlingsunterkunft nach Covid-Tests aufgehoben

03.07.2020 12:40

Eschwege (dpa/lhe) - Nach zwei Covid-19-Fällen in einer
nordhessischen Flüchtlingsunterkunft hebt der Werra-Meißner-Kreis die
Quarantäne für die Einrichtung auf. Es seien mittlerweile alle
Bewohner erneut getestet worden, erklärte die Verwaltung am Freitag
in Eschwege: «Nunmehr hat das Labor mitgeteilt, dass alle
vorsorglichen Test negativ sind». Dies gelte auch für Bewohner der
Unterkunft, die in einem Jugendlager untergebracht wurden und nun
zurückkehren. Die Einrichtung in Eschwege war Mitte Juni unter
Quarantäne gestellt worden, nachdem zwei ihrer Bewohner positiv
getestet wurden. Insgesamt betroffen von den Vorsichtsmaßnahmen waren
den Angaben zufolge 119 Menschen.