Rekordwert von Corona-Infektionen: Neue Einschränkungen in Israel

03.07.2020 08:20

Tel Aviv (dpa) - Angesichts eines Rekordwerts von Corona-
Neuinfektionen verhängt Israel neue Einschränkungen. Regierungschef
Benjamin Netanjahu sagte am Donnerstag, Versammlungen sollten wieder
beschränkt werden. In Gebetshäusern, Festhallen, Bars und Clubs
dürfen nur noch bis zu 50 Menschen zusammenkommen. Vorher waren es
bis zu 250 gewesen. An anderen geschlossenen Orten dürfen sich nur
noch bis zu 20 Menschen versammeln.

«Wir müssen zu der Politik der Beschränkungen zurückkehren, damit d
ie
Kurve wieder flacher wird», sagte Netanjahu. Sonst drohe ein
Kontrollverlust. Gleichzeitig kündigte er ein wirtschaftliches
Hilfsprogramm für das kommende halbe Jahr an.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Israel hat einen
neuen Höchstwert erreicht. Wie das Gesundheitsministerium am
Donnerstag mitteilte, wurden binnen 24 Stunden 966 neue Fälle
registriert. Das ist der höchste Ein-Tages-Wert, der in Israel seit
dem Ausbruch der Pandemie registriert wurde. Der bisherige Höchstwert
stammt mit 819 vom 3. April.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ist der Erreger Sars-CoV-2
bisher bei 26 452 Menschen in Israel nachgewiesen worden, 324
Infizierte sind gestorben.