Jeder Zweite hat große oder sehr große Sorgen vor neuer Corona-Welle

02.07.2020 18:00

Köln (dpa) - Jeder zweite Deutsche hat große oder sehr große Sorgen
vor einem deutlichen Wieder-Anstieg der Corona-Infektionen in den
kommenden Wochen. Das geht aus einer Umfrage von Infratest dimap für
den ARD-Deutschlandtrend hervor. Bei rund 13 Prozent der Menschen ist
die Sorge demnach sehr groß, bei etwa 37 Prozent groß. Die andere
Hälfte der Bevölkerung sieht der Zukunft dagegen entspannter
entgegen. Bei rund 32 Prozent ist die Sorge weniger groß, 17 Prozent
beschreiben sie als klein, wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am
Donnerstag mitteilte.

Der Umfrage zufolge haben viele Deutsche im Alltag auch
Verhaltensweisen übernommen, die eine weitere Ausbreitung des Virus
verhindern sollen. Neun von zehn Befragten (89 Prozent) gaben an,
sich häufiger die Hände zu waschen. Ähnlich viele Menschen (88
Prozent) erklärten, deutlichen Abstand zu anderen einzuhalten. 85
Prozent sagten, sie würden Menschenansammlungen meiden. Fast drei
Viertel der Deutschen (72 Prozent) treffen nach eigenen Angaben nur
noch eingeschränkt Freunde und Verwandte.