Schmidts Tivoli startet als erste Hamburger Bühne neu in die Saison

02.07.2020 09:21

Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg ist wieder Theater möglich. Als erste
Bühne in der Hansestadt hat das Schmidts Tivoli auf der Reeperbahn
den Neustart gewagt und feiert am Donnerstagabend mit dem Stück
«Paradiso» die erste Premiere seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie.
«Für uns ist das ein wunderbarer Tag. Nach fast vier Monaten Pause
jetzt endlich wieder auf der Bühne, endlich wieder mit Publikum. Das
ist ein Freudenfest für uns», sagte Schmidt-Chef Corny Littmann der
Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Das Stück war bereits am
Mittwoch als Vorpremiere Mitgliedern des Schmidt-Tivoli-Clubs gezeigt
worden.

Für die Premiere des Stückes «Paradiso» hat Littmann das
traditionsreiche Haus in einen großen Dschungel verwandelt. Rund 500
künstliche Palmen und Pflanzen, Vogelgezwitscher, Blumenduft - schon
im Foyer werden die Gäste auf eine Reise in eine tropische Welt
mitgenommen. Auf der Bühne erwartet die etwa 250 Zuschauer
(eigentlich passen 630 in den Saal) eine Mischung aus Artistik,
Gesang und Comedy.

Im Schmidts Tivoli soll es nun alle vier Wochen es eine andere Show
geben. Das Theater in Hamburg nimmt wieder Fahrt auf, weitere Theater
der Hansestadt folgen im Juli und August.