Finanzsenator sieht «spürbare» Entlastung durch Mehrwertsteuersenkung

01.07.2020 15:09

Berlin (dpa/bb) - Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz sieht die
nun geltende niedrigere Mehrwertsteuer als richtigen Schritt in der
Corona-Krise. «Die Mehrwertsteuersenkung hat eine wichtige
Signalwirkung», sagte der SPD-Politiker am Mittwoch der Deutschen
Presse-Agentur. «Sie führt angesichts der harten Folgen der
Corona-Krise zu einer spürbaren Entlastung von Einkommensschwachen
und stärkt gleichzeitig den Konsum.» Es sei «wichtig und richtig»,

dass der Bund den Ländern zugesagt habe, alle Steuerausfälle zu
tragen. «Denn die Länder und Gemeinden finanzieren Maßnahmen, von
denen die Bürgerinnen und Bürger am meisten profitieren.»

Um die Verbraucher nach den Corona-Beschränkungen wieder in die
Geschäfte zu locken, ist am Mittwoch für genau sechs Monate die
Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesunken. Der ermäßigte
Steuersatz, der auf viele Lebensmittel und Waren des täglichen
Bedarfs erhoben wird, beträgt bis Jahresende 5 statt 7 Prozent.