Pflegeberufe bei Azubis im Gesundheitswesen beliebt

01.07.2020 14:56

Potsdam (dpa/bb) - Das wird die unter Personalmangel leidende Branche
gern hören: Die meisten Auszubildenden im Gesundheitswesen streben in
Pflegeberufe. Von den insgesamt 11 906 Azubis, die im Schuljahr
2019/20 in Ausbildungsstätten in Berlin (6403) und Brandenburg (5503)
lernten, entschieden sich 8424 für Pflegeberufe, wie das Amt für
Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte. Die größte Gruppe
davon stellten Gesundheits- und Krankenpfleger in Berlin mit rund
2871 und in Brandenburg mit 2095 Auszubildenden dar.

Die Zahl der Hebammen-Azubis stieg nach Angaben der Statistiker in
den letzten drei Jahren in Berlin von 90 auf 283 an. In Brandenburg
habe sich die Zahl mit mehr als 70 Azubis in diesem Zeitraum mehr als
verdoppelt.

Ein Rückgang ist dagegen nach wie vor bei den Physiotherapeuten in
Berlin zu verzeichnen: Gab es laut dem Amt im Schuljahr 2010/11 noch
1177 Azubis in diesem Fachberuf, waren es im Schuljahr 2019/20 nur
noch 818. In Brandenburg zeichnet sich nach jahrelangem Rückgang mit
420 angehenden Physiotherapeuten wieder ein Anstieg ab; im Schuljahr
2010/11 hatte es dort noch 432 Azubis gegeben.