Bremen erlaubt bei Veranstaltungen im Freien bis zu 400 Menschen

30.06.2020 14:45

Bremen (dpa/lni) - Im Bundesland Bremen sind von diesem Donnerstag an
wieder Veranstaltungen mit bis zu 250 Menschen in Innenräumen
erlaubt. Unter freiem Himmel können bis zu 400 Personen zu einer
Veranstaltung zusammenkommen, wie das Gesundheitsressort am Dienstag
nach einem Beschluss des Bremer Senats mitteilte. Voraussetzungen für
solche Zusammenkünfte sind ein Hygienekonzept und die Einhaltung des
Abstandes von 1,5 Metern zueinander. Die Veranstalter müssen zudem
die Namen der Teilnehmenden protokollieren.

Mit den Regeln werde sichergestellt, dass Veranstaltungen möglichst
infektionsfrei verlaufen könnten, sagte Gesundheitssenatorin Claudia
Bernhard (Linke). «Außerdem ermöglichen wir es Veranstalterinnen und

Veranstaltern, ihre Veranstaltungen wieder durchführen zu können, und
sichern damit wieder Existenzen.» Bernhard zufolge ist für die
Bekämpfung der Pandemie elementar, dass bei einer Infektion die
Kontaktpersonen ermittelt werden können. Daher sei es wichtig, dass
die Veranstalter die Teilnehmenden erfassen.

Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden bleiben im Land
Bremen bis einschließlich 31. Oktober 2020 verboten.