Sechs Berliner Hallenbäder öffnen für Schwimmkurse und Vereinssport

29.06.2020 12:47

Berlin (dpa/bb) - Sechs Berliner Hallenbäder haben am Montag wieder
für Schwimmkurse und einzelne Vereine geöffnet. Wegen einer
Ausnahmegenehmigung dürfen nun etwa Drittklässler in Kursen ihr
Seepferdchen oder das Bronze-Schwimmabzeichen nachholen, teilten die
Berliner Bäder-Betriebe (BBB) am Montag mit. 4800 Kinder können
mitmachen und sich online bei der Sportjugend im Landessportbund
Berlin anmelden, hieß es. Für manche Schwimmhallen gab es da am
Montagmittag schon Wartelisten.

In den Hallen sollen auch Mitglieder von Polizei, Feuerwehr und
Vereinen dringend benötigte Ausbildungen zu Rettungsschwimmern
abschließen können, erklärten die BBB. In den dann noch freien Zeiten

kommen Schwimmvereine zum Zug. Sie müssen Bedarf anmelden und einen
Plan vorlegen, wie sie die Hygiene- und Abstandsregeln beim Training
einhalten wollen.

In den 22 Freibädern, die BBB und Partner den Angaben zufolge bereits
öffnen durften, können die Vereine dagegen weiter nicht trainieren.