Charterflug aus Deutschland nach Griechenland am Montag

26.06.2020 12:11

Athen (dpa) - Griechenland will erstmals nach Ausbruch der
Coronapandemie einen seiner Regionalflughafen - den der Urlaubsinsel
Kos - am Montag für einen Charterflug öffnen. Es wird ein Charterflug
des Reiseanbieters Tui sein. Im Flugzeug aus Hannover werden 170
Ärzte sitzen. Der Flug der Ärztegruppe habe eine symbolische
Bedeutung, weil die Mediziner hart gegen das Virus und seine
Ausbreitung sowie für die Rettung von Menschenleben gearbeitet haben,
teilte das griechische Tourismusministerium am Freitag mit. Die
anderen Regionalflughäfen Griechenlands sollen vom 1. Juli an öffnen.
Griechenland hatte am 15. Juni bereits die Flughäfen von Athen und
Thessaloniki für den Tourismus geöffnet.

Die Mediziner sollen vom griechischen Tourismusminister Haris
Theocharis, Vertretungen von Hotelierverbänden und den lokalen
Behörden im Flughafen der Insel Kos feierlich empfangen werden. Die
Ärzte werden symbolisch die antike Stätte des altgriechischen und
römischen Gottes der Heilung, des Asklepios (lateinisch:
Aesculapius), besuchen. Griechenland hat verglichen mit anderen
Staaten Europas eine sehr niedrige Infektionsrate.