Laumann: Von 2000 neuen Tests im Kreis Gütersloh einer positiv

25.06.2020 20:39

Düsseldorf (dpa/lnw) - Von 2000 durchgeführten Corona-Tests im Kreis
Gütersloh ist nach Angaben von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann
(CDU) nur einer positiv ausgefallen. Das sagte er am Donnerstag in
einer Sondersitzung des Gesundheitsausschusses. Er habe gerade eine
SMS mit diesen Zahlen bekommen, sagte Laumann.

Der Kreis nannte am Abend dazu neuere Zahlen - demnach sind es
unterdessen drei Fälle: Bis Donnerstag 15 Uhr seien 2521 Abstriche
genommen worden. 1655 Befunde lägen vor. Davon sei einer klar
positiv, zwei seien schwach positiv. Der Kreis zähle in Abstimmung
mit dem Robert-Koch-Institut diese schwach positiven Fälle mit. Damit
seien es drei positive Fälle.

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums bestätigte auf Nachfrage,
dass es sich bei den 2000 von Laumann genannten Getesteten um
Menschen aus der Allgemeinbevölkerung handele. Laumann hatte im
Ausschuss mit Blick auf die zurzeit laufenden freiwilligen
Massentestungen gesagt, dass man danach wohl beurteilen könne, ob die
Corona-Infektionen bei Tönnies-Mitarbeitern auf andere Bereiche der
Gesellschaft übergesprungen seien. Mit Ergebnissen rechne er am
Sonntag.