Hilfspaket: 3,8 Millionen für Künstler und Kulturschaffende in Hessen

25.06.2020 17:59

Wiesbaden (dpa/lhe) - Fast einen Monat nach der Einführung eines
Unterstützungsprogramms für hessische Kulturschaffende sind 3,8
Millionen Euro ausgezahlt worden. Über 13 000 Anträge gingen ein, der
Großteil davon konnte bereits bewilligt werden, wie das Ministerium
am Donnerstag mitteilte. Die Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn
(Grüne) zeigte sich zufrieden mit dem Start des Projekts.

Mit der finanziellen Hilfe des Landes soll es Festivals und
Künstlerinnen sowie Künstlern ermöglicht werden, die durch die
Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen zu überstehen und den
Neubeginn zu meistern. Die hessische Landesregierung hat insgesamt
50-Millionen-Euro eingeplant.

Unterstützung können etwa Festivals für Einnahmeausfälle beantragen
,
die ihre Veranstaltungen absagen oder in den digitalen Raum verlegen
mussten. Für freie Künstler ist es nach Angaben der Ministerin
möglich, Arbeitsstipendien von je 2000 Euro zu erhalten. Bis 15.
September können Anträge auf solche Stipendien gestellt werden.
Anträge für das Festivalprogramm sind bis zum 30. November möglich.