Trotz Corona-Krise: Briten bevölkern dicht an dicht die Strände

24.06.2020 18:29

Bournemouth (dpa) - Am bisher heißesten Tag des Jahres in
Großbritannien haben trotz Corona-Pandemie die Menschen dicht an
dicht an den Stränden gelegen. Besonders beliebt waren am Mittwoch
südenglische Badeorte wie Bournemouth und Brighton. Am Flughafen
London-Heathrow wurden am Nachmittag fast 33 Grad gemessen.

Innerhalb Englands sind auch in der Corona-Krise schon lange
Tagesausflüge erlaubt. Damit zieht es unter anderem Menschen aus der
Millionen-Metropole London an die Küsten. Großbritannien ist das am
schlimmsten von der Pandemie betroffene Land in Europa.