In Österreich wieder jeder Sport erlaubt - Mehr Besucher in Stadien

24.06.2020 11:01

Wien (dpa) - In Österreich ist ab 1. Juli wieder jede Art von Sport
erlaubt. Die bisherigen Einschränkungen beim Mannschafts- und
Kontaktsport entfielen, beschloss die Regierung am Mittwoch in Wien.
Ab September würden unter bestimmten Voraussetzungen Events im
Freien mit bis zu 10 000 Teilnehmern und drinnen mit bis zu 5000
Teilnehmern erlaubt - das betreffe den Sportbereich ebenso wie die
Kultur.

Somit sind Besucher in Stadien und bei Konzerten auch wieder erlaubt.
Allerdings muss es für die Besucher zugewiesene Sitzplätze geben,
auch Abstandsregeln müssten eingehalten werden. Dazu werde auf
freiwilliges Tracking gesetzt.

Zu den neuen Lockerungen zählt auch, dass Kellner ab 1. Juli keine
Masken mehr tragen müssten. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bat
aber darum, «die Maske bitte nicht wegzuwerfen, wir werden sie noch
brauchen». Vor allem im Spätherbst könne es wieder eine schwierige
Situation geben, sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).
Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) forderte dazu auf, mit den
Lockerungsschritten sorgsam umzugehen. Das Motto «Genießen und
aufpassen» solle beherzigt werden.

Auch wenn die Zahl der Neuinfektionen in Österreich stabil sei,
zeigten internationale Entwicklungen, dass keine Entwarnung gegeben
werden könne, meinte Kurz. «Das Virus ist nicht verschwunden. Wir
müssen auch in Österreich bei niedrigen Ansteckungszahlen weiter
wachsam sein», forderte er.