Bremen entlastet Studenten in Corona-Pandemie

23.06.2020 14:14

Bremen (dpa/lni) - Das Bundesland Bremen will bestimmte Studentinnen
und Studenten in der Corona-Pandemie entlasten. Der Senat beschloss
am Dienstag, die Langzeitstudiengebühren ab dem kommenden
Wintersemester 2020/21 abzuschaffen. Wer die 500 Euro ab dem 15.
Semester schon für das laufende Sommersemester gezahlt habe, bekomme
das Geld erstattet, sagte Wissenschaftssenatorin Claudia Schilling
(SPD) am Dienstag.

«Es ist nicht auszuschließen, dass die Covid-19-Pandemie so manche
Studienbiografie verändern wird», sagte sie. Viele Studierende
könnten ihr Studium nicht planmäßig abschließen. Deshalb stelle
Bremen in seinem Hochschulgesetz sicher, dass Bafög auch bei
coronabedingten Überschreitungen der Regelstudienzeit gezahlt werde.

Nach Angaben von Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) wird das
kleinste Bundesland die Kontaktbeschränkungen ab kommendem Freitag
lockern. Wie in Niedersachsen dürfen sich dann zehn beliebige
Personen ohne Mindestabstand treffen, nicht nur aus zwei Haushalten
oder Familien.