Neue Corona-Schutzverordnung in Sachsen bringt weitere Lockerungen

23.06.2020 13:12

Dresden (dpa/sn) - Sachsen nutzt die vergleichsweise geringen Zahlen
bei Corona-Neuinfektionen für weitere Lockerungen von Beschränkungen.
An der Maskenpflicht beim Einkauf und im öffentlichen Personenverkehr
sowie an den Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen hält der
Freistaat allerdings fest. Mehr Freiheiten bekommen die Sachsen
beispielsweise bei Familienfesten. Hieran dürfen nunmehr bis zu 100
Personen teilnehmen. Für viele Eltern dürfte die wichtigste Neuerung
aber sein, dass Kindertagesstätten ab kommendem Montag wieder mit dem
Normalbetrieb beginnen können.

Die Zahl der Corona-Fälle in Sachsen stieg bis Dienstag auf 5429. Das
sind sechs Fälle mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesopfer lag am
Dienstag unverändert bei 220. Die neue Corona-Schutzverordnung tritt
am 30. Juni in Kraft und soll bis 17. Juli gelten.