Tennisturnier in Kitzbühel kündigt umfassende Sicherheitsmaßnahmen an

22.06.2020 11:17

Wien (dpa) - Die Organisatoren des Showturniers in Kitzbühel haben
vor der geplanten Teilnahme der positiv auf das Coronavirus
getesteten Tennisprofis Grigor Dimitrow und Borna Coric den Nachweis
eines negativen Tests gefordert. «Wenn Grigor Dimitrow und Borna
Coric nach 14 Tagen Heimquarantäne ein negatives Testergebnis
vorweisen können, spricht von unserer Seite nichts dagegen, dass die
beiden Spieler in Kitzbühel aufschlagen können. In den nächsten Tagen

werden die jeweiligen Managements über diese Option entscheiden»,
hieß es am Montag in einer Mitteilung auf der Homepage von «Thiems7».


Das vom Österreicher Dominic Thiem organisierte Turnier soll am 7.
Juli beginnen. Dimitrow und Coric stehen auf der Teilnehmerliste,
waren aber beide bei der Adria-Tour am Wochenende positiv auf das
Coronavirus getestet worden. Bei der vom Weltranglisten-Ersten Novak
Djokovic organisierten Tour nahm auch Alexander Zverev teil.

Der 23 Jahre alte Hamburger will ebenso wie Thiem ab dem 13. Juli bei
einem Showturnier in Berlin starten. Eine Reaktion der
Berlin-Organisatoren gab es am Montagvormittag zunächst nicht.

Die Kitzbühel-Veranstalter teilten mit, «dass die
Sicherheitsmaßnahmen im Zuge der Thiems7 umfassend und in strenger
Abstimmung mit den zuständigen Behörden gehandhabt werden».