Corona-Kontrollen der Polizei in Partykiez

19.06.2020 23:37

Berlin (dpa/bb) - Trotz der gelockerten Corona-Einschränkungen setzt
die Berliner Polizei ihre Kontrollen der Gastronomie fort. Am
Freitagabend waren Polizisten und das Ordnungsamt im beliebten
Kneipenkiez von Friedrichshain unterwegs, um Wirte und Gäste im Auge
zu behalten. Man wolle in der Gegend um die Simon-Dach-Straße und den
Boxhagener Platz gucken, «dass es bzw. man in den Lokalen nicht zu
voll wird», twitterte die Polizei am Abend. Dazu das Stichwort:
«Servicetweet für Partypeople».

An den warmen Abenden der vergangenen Tage hatten viele Menschen ihr
Feiern an die frische Luft verlegt und sich trotz der Corona-Regeln
zum Teil in größeren Gruppen getroffen. Im Gleisdreieckpark und im
Görlitzer Park in Kreuzberg und an der Museumsinsel in Mitte waren
auch nachts noch Hunderte Menschen unterwegs.

In den drei Monaten Corona-Einschränkungen seit Mitte März ahndete
die Polizei rund 5000 Verstöße durch Anzeigen von Straftaten und
Ordnungswidrigkeiten wie der verbotenen Öffnung von Geschäften oder
Restaurants und zu geringer Abstände zu anderen Menschen.