Behörde muss Zeitung ortsgenau Auskunft zu Corona-Zahlen geben

19.06.2020 17:16

Regensburg (dpa/lby) - Ein Landratsamt in der Oberpfalz muss
Pressevertretern ortsgenau Auskunft über die Zahl positiver
Corona-Tests geben. Das hat das Verwaltungsgericht Regensburg auf
Antrag der Verlagsgruppe Hof, Coburg, Suhl, Bayreuth (HCSB)
angeordnet.

Zuvor habe sich das Landratsamt Tirschenreuth mit Verweis auf den
Datenschutz geweigert, der Redaktion der «Frankenpost» die Zahlen auf

Städte und Gemeinden heruntergebrochen zu nennen, teilte der
Gesamt-Chefredakteur der HCSB, Marcel Auermann, am Freitag mit. Er
werte die Entscheidung als einen «Sieg der Pressefreiheit». Die
Bürger hätten ein Recht auf umfassende Information.