Land legt neue Corona-Verordnung vor

19.06.2020 03:30

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Corona-Krisenstab legt am Freitag
(10.30 Uhr) seine neue Verordnung zur Eindämmung des Virus vor.
Bereits im Laufe der Woche waren mögliche Lockerungen durchgesickert:
So könnte die Zwei-Haushalte-Regel für Treffen in der Öffentlichkeit

erweitert werden, so dass künftig Gruppen von bis zu zehn Menschen
erlaubt wären. Außerdem dürfte der Kulturbetrieb profitieren. Einem
Entwurf der Landesregierung zufolge sollen Theater und Kinos wieder
öffnen dürfen, wenn die Zuschauer einen Mindestabstand wahren und
eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Die neuen Auflagen sollen vom 22.
Juni bis zum 6. Juli gelten. Danach soll die Corona-Verordnung durch
eine kompakte Neufassung mit einigen Grundregeln vereinfacht werden.