205 Corona-Neuinfektionen - Tönnies-Ausbruch nicht voll erfasst

18.06.2020 18:01

Düsseldorf (dpa/lnw) - In der Donnerstagsstatistik des
NRW-Gesundheitsministeriums ist der Großausbruch von
Corona-Infektionen im Kreis Gütersloh noch nicht voll erfasst -
derweil sind landesweit seit Mittwoch aber 205 weitere positive Tests
registriert worden. Das ging am Donnerstag aus der Statistik des
NRW-Gesundheitsministeriums hervor.

51 der landesweiten Neuinfektionen entfielen den Zahlen zufolge auf
den Kreis Warendorf, der an den Kreis Gütersloh angrenzt. Dem
Sprecher des Kreises Warendorf zufolge stehen alle Neuinfektionen in
Verbindung mit dem Großausbruch der Tönnies Fleisch-Fabrik. Auch im
angrenzenden Kreis Soest ist Kreis-Angaben zufolge ein Mensch infolge
des Infektionsgeschehens bei Tönnies infiziert worden.

Die Zahl aller registrierten Infektionen in NRW seit Beginn der
Pandemie stieg am Donnerstag auf 39 777 Fälle. Davon sind 36 422
genesen und 1658 sind gestorben. Innerhalb eines Tages starben drei
Menschen und 137 meldeten sich gesund. Derzeit sind in NRW somit
knapp 1700 Menschen nachweislich infiziert.