Corona-Zahlen: Infektionsentwicklung ohne große Veränderungen

18.06.2020 12:48

Erfurt/Bad Berka (dpa/th) - Nur eine Handvoll neuer nachgewiesener
Infektionsfälle und kein weiterer bekannter Todesfall: Die aktuelle
Ausbreitung des Coronavirus in Thüringen ist rein nach Zahlen der
Staatskanzlei von Donnerstag überschaubar - allerdings gibt es nach
wie vor regionale Unterschiede.

Mit 3198 stieg die Zahl bekannter Infektionen am Donnerstag im
Vergleich zum Vortag landesweit um fünf Fälle. Schätzungen zufolge
gelten 2890 vormals Infizierte inzwischen als genesen. Die Zahl der
Toten, bei denen Sars-CoV-2 nachgewiesen wurde blieb unverändert bei
178 Fällen.

Der Wert der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100 000
Einwohner lag landesweit bei 2,8. In vielen Landkreisen und Städten
lag er der Wert bei null oder in niedrigen einstelligen Bereichen.
Ausreißer sind an der Stelle aber nach wie vor die Landkreise Greiz
und Sonneberg mit Werten in deutlich zweistelliger Höhe.

Derweil können sich Angehörige von Patienten in der Zentralklinik Bad
Berka freuen: Nach dreimonatigem Verbot dürfen dort nun wieder mit
Einschränkungen Besucher empfangen werden, wie das Krankenhaus am
Donnerstag mitteilte. Der Regelbetrieb sei unter besonderen
Hygieneregeln wieder aufgenommen worden.