Kein Schlagermove 2020 - Kult-Veranstaltung wird auf 2021 geschoben

18.06.2020 12:09

Hamburg (dpa/lno) - Schlagerfans müssen nun ganz stark sein: Der
Hamburger Schlagermove fällt 2020 wegen der Corona-Pandemie aus. Die
Kult-Veranstaltung ist auf den 2. und 3. Juli 2021 verschoben worden,
wie der Veranstalter am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Das
«Festival der Liebe» fällt damit wie viele andere Veranstaltungen
auch der Verlängerung des Verbotes von Großveranstaltungen bis Ende
Oktober zum Opfer. Damit fällt der Schlagermove erstmals seit seinem
Start 1997 aus.

«Wir hätten mit dem Schlagermove Anfang September sehr gern ein
Zeichen für Lebensfreude, Toleranz und Gemeinschaft gesetzt. Daher
ist es sehr bedauerlich, dass wir den Schlagermove jetzt komplett
absagen müssen», sagte Frank Klingner, Geschäftsführer der
veranstaltenden Hossa-Hossa GmbH. Dabei denke er nicht nur an die
Fans, «sondern auch an den immensen wirtschaftlichen Schaden aller
Gewerke, die zum Gelingen einer Veranstaltung beitragen, der vielen
gastronomischen Betriebe auf St. Pauli und der Hotellerie in
Hamburg».

Zuletzt war die ursprünglich für Mitte Juli geplante Riesenparty
durch die Hansestadt coronabedingt bereits auf den 4./5. September
verlegt worden. Beim Schlagermove ziehen etwa 50 Trucks auf einer
Strecke von fast 3,5 Kilometern durch St. Pauli. Bei der 23. Ausgabe
des «Karnevals des Nordens» im Sommer 2019 zählten die Veranstalter
eigenen Angaben zufolge rund 350 000 Besucher.