Bouffier: Regulärer Schulbetrieb nach den Sommerferien geplant

18.06.2020 10:59

Riedstadt (dpa/lhe) - In Hessen sollen die Schulen nach den 
Sommerferien Mitte August wieder regulären Unterricht anbieten. Eine
Garantie dafür könne es aber nicht geben, sagte Ministerpräsident
Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag beim Besuch der
Martin-Niemöller-Schule im südhessischen Riedstadt. Schüler werden
derzeit nur wechselweise in Gruppen und nicht in der ganzen Klasse
unterrichtet. «Wir sind sehr bemüht, nach den Sommerferien in den
normalen Unterricht zurück zu kommen»,sagte Bouffier. Dies stehe
allerdings unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung der
Corona-Pandemie.

Die Grundschulen in Hessen bieten bereits von diesem Montag (22.6.)
an wieder regulären Unterricht wie vor Beginn der Corona-Pandemie an,
für die Kinder gilt dann kein Abstandsgebot mehr. Allerdings können
die Eltern entscheiden, ob ihr Kind zur Schule geht oder den
Unterrichtsstoff zuhause lernt. Die Sommerferien in Hessen beginnen
am 6. Juli, der erste Schultag im neuen Schuljahr ist der 17. August.