Corona in NRW: 160 Neuinfektionen landesweit - ohne Großausbruch

17.06.2020 16:36

Düsseldorf (dpa/lnw) - In der landesweiten Statistik der
Coronainfektionen ist der aktuelle Ausbruch im Kreis Gütersloh noch
nicht voll enthalten - laut den Mittwochzahlen sind in NRW 160 Fälle
binnen eines Tages dazu gekommen. 27 davon seien dem Kreis Gütersloh
und dem Ausbruch beim Schlachtereibetrieb Tönnies zuzuordnen, teilte
ein Sprecher des Kreises mit.

Der Kreis Gütersloh meldete am Mittwoch, dass seit Anfang der Woche
rund 400 Infektionen bei Tönnies-Mitarbeitern festgestellt wurden.
Diese Angaben seien aber dem Sprecher des Kreises Gütersloh zufolge
noch nicht in die Datenbank des NRW-Gesundheitsministeriums
eingespeist, sodass sie noch nicht in den landesweiten
Mittwochszahlen erschienen.

Den Landeszahlen zufolge haben sich im Bundesland seit Beginn der
Pandemie 39 572 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert,
wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch berichtete. 107 neue
Genesene und somit insgesamt 36 285 Menschen haben eine Infektion
bislang überstanden. Weitere acht Menschen starben, 1655 waren es
insgesamt in NRW seit Beginn der Pandemie. Rein rechnerisch ergibt
sich aus den Mittwochszahlen, dass rund 1630 Menschen aktiv infiziert
waren. Das waren knapp 50 mehr als am Vortag.