Europäische Fans fordern Beteiligung: «Keine Rückkehr zur Normalitä t»

17.06.2020 14:13

Hamburg (dpa) - Zahlreiche europäische Fanorganisationen fordern ihre
Beteiligung an Diskussionen zur Zukunft des Fußballs. «Der Fußball
muss sich radikal und zum Besseren verändern. Bei den nötigen
Reformprozessen müssen FanvertreterInnen auf lokaler, nationaler und
europäischer Ebene beteiligt werden», heißt es in einem Statement der

«Football Supporters Europe». Dieses haben auch große
Interessensvertretungen aus Deutschland unterzeichnet.

Die Corona-Krise habe erneut gezeigt, «dass das derzeitige System des
Profifußballs fehlerbehaftet, unfair und nicht im Ansatz nachhaltig»
sei. «Fans müssen in Entscheidungen zur Zukunft des Fußballs
einbezogen werden. Dies gilt auch für notwendige Reformen der
Verbandsstrukturen und der finanziellen Regularien.» Es dürfe keine
«Rückkehr zur Normalität» geben. Die Fans seien bereit, einen Beitr
ag
zur Gestaltung eines Wandels zu leisten.