Ausbruch im Kreis Leer: Patient stirbt nach Restaurantbesuch

17.06.2020 09:05

Leer (dpa) - Im Zuge des Corona-Ausbruchs nach einer Feier in einem
Restaurant im Landkreis Leer ist einer der Erkrankten gestorben. Es
handele sich um einen 73-Jährigen aus dem Landkreis, er sei an den
Folgen von Covid-19 gestorben, teilte eine Sprecherin des Landkreises
am Mittwoch mit. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Mehrere
Dutzend Menschen hatten sich im Zusammenhang mit der Veranstaltung in
der Gaststätte in Moormerland mit dem Coronavirus infiziert. Der
Betreiber betonte stets, es seien alle Schutzmaßnahmen eingehalten
worden.