14 neue Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz

19.06.2020 14:21

Mainz (dpa/lrs) - Die Zahl der bestätigten Fälle von
Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist am Freitag um 14 auf 6889
gestiegen, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Die
Zahl der Todesfälle von infizierten Menschen blieb unverändert bei
234 (Stand 10.00 Uhr). Aktuell sind 158 Menschen im Bundesland mit
dem Virus Sars-CoV-2 infiziert.

Innerhalb einer Woche, seit vergangenem Samstag, nahm die Zahl der
Infektionen in Rheinland-Pfalz um 0,8 Prozent zu. Dies ist die
gleiche Zuwachsrate wie eine Woche zuvor. Höhepunkt der Pandemie war
Mitte April, die erste Infektion wurde in Rheinland-Pfalz Ende
Februar registriert.

Die meisten Neuinfektionen gibt es zurzeit in der südlichen Pfalz: In
Zweibrücken sind es zwölf Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den
vergangenen sieben Tagen, in Speyer zehn und in Frankenthal sechs.
Alle weiteren Städte und Landkreise haben maximal fünf Neuinfektionen
je 100 000 Einwohner. In 14 der 36 Kreise und kreisfreien Städte gab
es in den vergangenen sieben Tagen keine einzige Neuinfektion.

Mehr als neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem
Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des
Gesundheitsministeriums wieder genesen - 6497 oder 94,3 Prozent der
bestätigten Infizierten.