Erstes Todesopfer in Japan wegen Coronavirus

13.02.2020 13:33

Tokio (dpa) - In Japan ist erstmals ein mit dem neuen Coronavirus
Sars-CoV-2 infizierter Mensch gestorben. Wie das
Gesundheitsministerium am Donnerstagabend (Ortszeit) bekanntgab,
handelt es sich bei dem Opfer um eine Frau in ihren 80ern in der
Tokioter Nachbarprovinz Kanagawa. Nach Erkenntnissen der Behörden war
die Frau in letzter Zeit nicht auf Auslandsreisen gewesen. Bislang
sind in Japan mehr als 200 Infektionsfälle bestätigt. Die meisten
davon sind Passagiere und Crewmitglieder des Kreuzfahrtschiffes
«Diamond Princess», das in Yokohama zunächst noch bis zum Mittwoch
der kommenden Woche unter Quarantäne gestellt ist.

Bei der nun gestorbenen Frau war das Virus erst nach ihrem Tod
festgestellt worden. Sie lag seit dem 1. Februar im Krankenhaus. In
Japan sollen in weniger als sechs Monaten die Olympischen Spiele in
der Hauptstadt Tokio stattfinden.