Deutsche Experten äußern sich zur Gefährlichkeit des Coronavirus

12.02.2020 19:00

Berlin (dpa) - Seit Wochen löst das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2
Lungenerkrankungen in China und weiteren Ländern aus. Hochrangige
deutsche Experten wollen am Donnerstag (16.30 Uhr) in Berlin zu
Fragen rund um die Infektionswelle Stellung beziehen. Dabei soll es
laut Ankündigung etwa um Entstehung und Ansteckungsfähigkeit des
Erregers gehen. Weitere Aspekte sind demnach die erwartete
Entwicklung in den nächsten Monaten und eventuelle Auswirkungen für
deutsche Krankenhäuser, sollte es auch hier zu Infektionsketten
kommen.

Äußern wollen sich der Charité-Virologe Christian Drosten, der
Charité-Vorstandschef Heyo Kroemer sowie der Präsident des Robert
Koch-Instituts, Lothar Wieler. Zugeschaltet werden soll der Chefarzt
Clemens Wendtner von der München Klinik Schwabing, der derzeit
mehrere deutsche Coronavirus-Infizierte betreut.