Erneut kein Coronavirus bei China-Rückkehrern nachgewiesen

12.02.2020 09:17

Germersheim/Mainz (dpa) - Auch bei der dritten Untersuchung der in
Germersheim untergebrachten China-Rückkehrer ist kein neuartiges
Coronavirus nachgewiesen worden. Die Untersuchten - neben 122
Rückkehrern auch 22 Helfer des Deutschen Roten-Kreuzes - seien noch
am Dienstagabend informiert worden, teilte das Gesundheitsministerium
in Mainz am Mittwochmorgen mit.

Das Ministerium verwies auf das Landesuntersuchungsamt, wonach ein
Nachweis des Virus Sars-CoV-2 mit zunehmender Dauer der Quarantäne
immer unwahrscheinlicher werde. Dennoch sei nicht auszuschließen,
dass es nicht später doch noch einen Nachweis geben könne.
Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sagte: «Das

Ergebnis stimmt mich zuversichtlich, dass das Ende der Quarantänezeit
wie vorgesehen am Sonntag beendet werden kann und alle
Rückkehrerinnen und Rückkehrer sowie die großartigen Helferinnen und

Helfer zu ihren Familien zurückkehren können.»